Weiterbildungsangebote Motorik

unverzichtbare Fähigkeiten in der motorischen Entwicklung des Kindes

Knapp 60% aller Vorschulkinder weisen mindestens eine koordinative Schwäche beim Eintritt in den Schulalltag auf. Dies wirkt sich zumeist in Problemen der Grob- und Feinmotorik, in fehlenden flüssigen Bewegungsabläufen oder in der Bewegungssicherheit aus. Das harmonische Zusammenwirken von Sinnesorganen, Nervensystem und Muskulatur ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die im Kita-Alltag erlernt werden. Durch sie können Bewegungsabläufe bzw. Techniken schneller umgesetzt werden. Die koordinativen Fähigkeiten sind verantwortlich für das schnelle und richtige Erfassen einer Situation und sind Leistungsvoraussetzungen zur Steuerung und Regelung einer Bewegung. Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass koordinative Fähigkeiten wie die Gleichgewichtsfähigkeit, Leistungsparameter für die Auffassungsgabe in der Schule sind.

In dieser spaßvollen und sehr abwechslungsreichen Fortbildung werden die wichtigsten koordinativen Fähigkeiten (Differenzierung, Orientierung, Reaktion, Kopplung, Rhythmisierung, Umstellung und Gleichgewicht) theoretisch und praktisch vorgestellt und in Zusammenarbeit mit den konditionellen Fähigkeiten (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit) erarbeitet. Es wird aufgezeigt, welche Fähigkeiten in welchem Alter in den Alltag eines Kindes Einzug halten. Viele Praxisbeispiele, methodisch unterlegt, werden den pädagogischen Fachkräften zum Mitmachen vorgestellt und sollen die enorme Bedeutung von Koordination und Kondition herausstellen.